Wenn das Passwort für Ihre E-Mail-Adresse von uns aufgrund von Missbrauch geändert worden ist, haben sich hochstwahrscheinlich Dritte Zugang zu Ihrem E-Mail-Passwort verschafft. Dies hat in der Regel eine der folgenden drei Ursachen:


1. Unsicheres Passwort

Das Passwort für Ihre E-Mail-Adresse war unsicher. Ein unsicheres Passwort kann von automatisierten Bots, als auch von nahestehenden Personen mit wenig Aufwand erraten oder mittels einer Bruteforce-Attacke herausgefunden werden kann.


2. Schadsoftware auf Ihrem Computer

Wenn auf einem Computer, auf dem das betroffene E-Mail-Konto in einem E-Mail-Programm eingerichtet ist, Schadsoftware (Virus/Trojaner) installiert ist, könnte das Passwort durch den Angreifer dort ausgelesen worden sein. Prüfen Sie deshalb alle Computer, auf denen das E-Mail-Konto konfiguriert ist, mit Hilfe eines Antiviren-Programms.


3. Einbruch bei einem Drittanbieter

Wenn Sie die Kombination von E-Mail-Adresse und Passwort auch bei anderen Anbietern (z.B. Onlineshops, Foren, Social-Media) verwenden, könnte ein Einbruch bei einem dieser Anbieter Ihr Passwort zu Tage geführt haben. Verwenden Sie deshalb nie das gleiche Passwort bei unterschiedlichen Anbietern.


Mit Hilfe des Identity-Leak-Checkers des Hasso-Plattner-Instituts lässt sich prüfen, ob die betroffene E-Mail-Adresse an die Öffentlichkeit gelangt sind: https://sec.hpi.uni-potsdam.de/leak-checker/search