Das Vertrauen der Kunden und das Gefühl von Sicherheit zählen zu den wichtigsten Kriterien, wenn es um den Erfolg einer E-Commerce-Site geht. Es ist ratsam, die Website so aufzubauen, dass sie in dieser Hinsicht möglichst gut abschneidet.

Auf einer E-Commerce-Site kann das Gefühl von Sicherheit für den Kaufentscheid eines Kunden ein zentraler Faktor sein. Hier einige Regeln, die es zu beachten gilt:

- Sichere Verbindung. Während der Verkaufsabwicklung sollten gesicherte Authentifizierungsverfahren und Übertragungsprotokolle verwendet werden.

- Datenschutz und Privatsphäre. Die Angaben zum Schutz der personenbezogenen Daten sollten klar und explizit erwähnt werden. Die Menge der Daten, die der Kunde bei einer Bestellung angeben muss, sollte so klein wie möglich gehalten werden.

- Informationen bezüglich Verkauf, Produkt und Lieferung. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sowie die Verfügbarkeit der Produkte und die Lieferbedingungen sollten gut sichtbar und leicht zugänglich sein.


Auf ähnliche Weise kann man mit vielen weiteren Mitteln das Vertrauen der Internetnutzer stärken:

- Design der Website. Das Layout sollte professionell, sorgfältig, modern und kohärent sein und über ein klares Navigationsmenü verfügen. Eine amateurhaft gestaltete Website ist das häufigste Verkaufshindernis.

- Regelmässige Aktualisierung. Eine regelmässige Aktualisierung macht die Website "lebendig" und zeigt, dass sich jemand um das Schaufenster des Webshops kümmert. Eine Website, auf der sich nichts zu bewegen scheint, erregt Misstrauen.

- Nachweis über die physische Existenz. Der Betreiber sollte eine Adresse und einer Telefonnummer angeben.

- After-Sales-Service. Man sollte deutlich seine Bereitschaft signalisieren, nach dem Kauf auftretende Probleme zu lösen. Die Kontaktadresse ist gut sichtbar auf der Website zu platzieren.

- Referenzen. Wichtige und vertrauenswürdige Partner sind besonders hervorzuheben. Die Verkaufszahlen, die Zahl der Kunden und eventuelle Erfahrungsberichte sollten offengelegt werden. Auszeichnungen und Platzierungen in Testverfahren haben ebenfalls eine hohe Signalwirkung.